Sie sind hier: Wir ueber uns / Vogelwart / 2009
21.7.2017 : 16:30 : +0200

Jahresbericht 2009

Die Belegung unserer insgesamt 255 Vogelkästen rund um Steyerberg war etwas schlechter als im Vorjahr. Ein erschreckender Rückgang war bei den Kleibern zu verzeichnen; waren es 2005 noch 14 Brutpaare, 2008 nur noch 7 Paare und jetzt 2009 nur noch ein Brutpaar. Eine Erklärung für diesen Rückgang ist nicht zu finden.

 Die Belegung unserer 4 Eulenhäusern, es sind ehemalige Transformatorenhäuser, haben sich wie folgt entwickelt.

Uhlenhus: Nach einer Hausbesetzung im letzten Jahr von Mardern, hatten wir 2009 wieder eine erfolgreiche Brut von Schleiereulen. 3 Jungtiere sind flügge geworden.

Jacobiturm: Alle Nistkästen waren belegt. Nur Eulen fehlten. Der Turmfalkenkasten an der Mühle hängt seit Februar 2007, nun wurde er 2009 zum ersten Mal angenommen. Das Turmfalkenpaar hat 3 Jungtiere ausgebrütet und großgezogen.

Fledermausturm: Unser Fledermausturm auf dem Berge wird durch die neue Strasse zur neuen Biogasanlage scheinbar gemieden. Vor dem Bau der Strasse war der Turm immer mit über 20 Fledermäuse besetzt. Jetzt ist nur noch 1 Fledermaus heimisch.

Pfarrbuschhus: Bis auf wenige Besuche von Schleiereulen ist der neu ausgebaute Transfomator bisher noch nicht von Eulen angenommen. Für Spaziergänger und Intressierte haben wir außen am Pfarrbuschhus einige Informationstafeln über unsere heimische Vogelwelt angebracht.

Evangelische Kirche: Der Schleiereulenkasten wurde von Günter Deigmüller nach der Renovierung der Kirche wieder eingebaut. Außerdem spendete er drei Holzbetonnistkästen dem Heimatverein. Sie wurden im Bereich Auebiotop aufgehängt.

Unser Storchennest auf der Mühle wurde bisher von Störchen noch nicht angenommen. Außer eines Kurzbesuches von Einzelstörchen ist bisher noch nichts dagewesen. Aber jetzt keimt Hoffnung auf. Seit Weihnachten treibt sich ein Storch, zeitweise auch zwei, in Steyerberg herum. Sie werden vom Heimatverein mit Eintagsküken regelmäßig gefüttert und sind schon sehr zutraulich.

Nun noch ein paar seltene Vogearten die in der Umgebung von Steyerberg gesehen worden sind: Im Februar 2004 wurden Fischadler am Auebiotop;Frühjahr und Sommer 2004 Pirol bei Hof Friesland gesehen. Nilgänse hatten 2004 1eine Brut mit zwei Jungtieren am Auebiotop. Seit 2006 sind regelmäßig Silberreiher am  Auebiotop und Umgebung gesichtet worden. Der Rotmilan ist wieder seit Sommer 2008 im Auegebiet. Regelmäßig werden Eisvögel an der Aue und Umgebung gesehen. 2007 gab es die letzte Brut mit 6 Jungen an der alten Aue von einem Schwanenpaar.

 Weil unser Vogewart nicht alles sehen kann, bittet er um Meldung von gesichteten seltenen Vögel in Steyerberger Umgebung. Tel.: 2165.

Im Herbst wurden von Günter Stief mit seinem Helfer Günter Deigmüller alle 255 Nistkästen gereinigt, instand gesetzt und fehlende Kästen ersetzt.

Herzlichen Dank Günter Stief und Günter Deigmüller für eure geleistete Arbeit!