Sie sind hier: Vogelwart / 2017
25.9.2018 : 12:38 : +0200

Bericht 2017 des Vogelwartes Helmut Brümmer – Heimatverein Steyerberg.

Ich begrüße Euch zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Steyerberg. Hier ist mein Bericht.

 

 

Das Team….. welches den Vogelwart tatkräftig unterstützt, besteht mittlerweile aus insgesamt 14 Mitgliedern des Heimatverein Steyerberg. Jedes Jahr benötigen die Nisthöhlen eine Reinigung bzw. Säuberung, damit diese wieder belegt werden. Der Erfolg der Belegung gibt uns Recht. Hier sind nochmal die Namen vom Team eingeblendet.

Säubern der Nisthöhlen Hier auf den ersten beiden Bildern von oben links nach rechts,sehen wir Schläfer und Haselmauskobel (oder -höhlen). Die Haselmaus oder der Siebenschläfer haben bereits ihre Wintervorräte (u.a.Eicheln) angelegt; Dann – drittes Bild - das Innenleben einer Spechthöhle, bestehend aus einem Styroporkern, der vom Specht ausgehöhlt und für die Brut vorbereitet wurde; DanachBild 4 - ein typisches Kleibernest mit Borkenresten oder Borkenschuppen von den Kiefern und Bild 5 + 6 - zeigen ein Meisennest, die häufig in Doppelbelegung sind und ein Starennest.

Unsere Projekte Letztes Jahr hatten wir 3 Projekte der Erneuerung von Nisthöhlen auf unserer Liste, nämlich Fledermäuse; Mauersegler und Eulen,Uhu und Käuze, die wir vom Heimatverein nach und nach verwirklichen wollten. • Die Fledermausquartiere – haben wir teilweise realisiert durch die gesponserten 20 Fledermausquartiere, die wir in 2018 austauschen. • Mauersegler Nisthöhlen – in Zusammenarbeit mit der Nabu Nienburg – Frau Tank-Bodermann, haben wir in 2017 mit der Kartierung der Mauersegler angefangen und in 2018 werden 24 Mauerseglerhöhlen in Steyerberg verteilt und aufgehängt. Die NABU unterstützt dieses Projekt und sponsert die Mauerseglerhöhlen, indem sie einen Nutzung -Vertrag mit den Hauseigentümern abschließt. Der Heimatverein ist bei den Kontakten mit den Eigentümern und der Anbringung der Höhlen behilflich. • Eulen + Uhu + Käuze Hier stehen wir noch am Anfang unseres Projektes. Erst 4 Eulen Nisthöhlen wurden ausgetauscht. Benötigt werden noch ca. 20 neue Höhlen. Wir vom Heimatverein wollen diese Projekte weiter unterstützen und realisieren.

Die nächsten Bilder zeigen, wie engagiert die Kinder, aber auch die Helfer bzw. Aufsichtspersonen waren.

– Erklärung / Einweisung – Wer macht was und wie !?

– aus alt macht neu – das gilt nur für Holznistkästen –

Hier – das Gruppenbild aller Beteiligten.

Nochmals vielen Dank den Helfern für eure Bereitschaft und tatkräftige Hilfe bei der Realisierung.

Diese Übersichtskarte verdeutlicht nochmal welcher Horst im Landkreis belegt war und deren Brut Erfolge.4 Jungstörche jeweils in Estorf und Drakenburg, ansonsten liegt der Steyerberg Horst (Nest) mit in der Spitzenposition.

Sponsoren Nisthöhlen Auf diesem Bild sehen wir die Lieferung von 20 Schwegler Fledermaus Quartieren, die von der Stiftung Sparkasse Stolzenau gesponsert wurden und in 2018 vom Heimatverein ausgetauscht bzw. neu angebracht werden.

Das Team Danke an allen Mithelfern, die bei den diesjährigen Aktionen wie Nisthöhlen säubern, austauschen und anbringen, sowie der Ferienpassaktion für Kinder mit dabei waren.

Ergebnisse Nisthöhlen Säuberung 2017 Nachstehend die Ergebnisse der Säuberung und deren Belegung in 2017: Belegt waren:236 Nisthöhlen=78,2 %ein Plus von 33 Nisthöhlen(+11,2 %)die mehr belegt waren, als im Vorjahr. Nicht belegt waren:42 Nisthöhlen =13,9 %–das sind 19 Nisthöhlen weniger (minus 6,3 %) als im Vorjahr (einschl. der7 Spechthöhlen – die, unter nicht belegt‘ eingestuft worden). Nicht feststellbar:24 Nisthöhlen oder 7,9 %das sind 11 Nisthöhlen weniger als 2016. Ergibt insgesamt 302 Kästen die gesäubert wurden. Nicht berücksichtigt in dieser Statistik sind die übrigen 40 Nisthöhlen wie am Jacobiturm (Mühle), Uhlenhus (Reese), Pfarrbuschhus (Süllhof), Fledermausturm (Biogasanlage)&die Mauerseglerkästen im Sägewerk Meyersiek,sowie die Storchennester… Das sich der Vogelbestand erholt hat, bestätigt nicht nur unsere Belegung, sondern auch die NABU meldet einen Zuwachs während der Winterzählung im Januar 2018.

Ferienpassaktion 2017 mit 18 Kindern.Am 29. Juli 2017 wurden unter der Remise der Meysiek’schen Mühle ausgediente Holznistkästen umgebaut. 18 Kinder gestalteten – unter Anleitung und Hilfestellung vom Heimatverein – die aussortierten Holznistkästen um in: • Hornissenhöhlen • Schmetterling Hotels • Eichhörnchen Unterkünfte Jedes Kind konnte eine hergerichtete Unterkunft mitnehmen, um diese zu Hause aufzuhängen. Kinder und Helfer waren zufrieden. Die nächsten Bilder zeigen, wie engagiert die Kinder, aber auch die Helfer bzw. Aufsichtspersonen waren.

Störche in Steyerberg & Umgebung • Die ersten Störche trafen schon Mitte Februar 2017 ein. • (alle Angaben gemäß Dr. Löhmer NABU – Weißstorchenbetreuung Region Hannover) • Positivtrend mit 42 besetzten Nestern (Paare) im Landkreis Nienburg – 5 Paare mehr als im Vorjahr – und das bedeutet bisheriger Höchststand. • Zum Vergleich: 1934 waren es lediglich 32 Paare • Der Bruterfolg hängt vom Nahrungsangebot der Saison, Bruterfahrung der Eltern, sowie dem Wetter ab. • Ungünstig war über die ganze Saison das schlechte Wetter • 18 Bruten sind im Landkreis daran gescheitert (42,8 %) • 24 Paare haben immerhin 51 Junge aufgezogen (gegenüber 42 Junge in 2016 mit 20 Paaren) • Zum Vergleich : 1934 – 74 Junge • Bruterfolge in unseren Nachbarschaftsorten • – ausgeflogene Junge: - In Düdinghausen 3 Jungstörche (Vorjahr 1) - In Sarninghausen 0 Jungstörche (Vorjahr 0) - In Steyerberg 3 Jungstörche (Vorjahr 3) - In Wellie 0 Jungstörche (Vorjahr 0)