Sie sind hier: Aktivitäten / 2015
30.3.2017 : 12:41 : +0200

Jahreshauptversammlung 2016

1.Vorsitzender Heinrich Hemker berichtet!

Wir, der Heimatverein Steyerberg von 1931 wird dieses Jahr 85 Jahre alt. Aus diesem Grund wollen wir in der Mühle eine Ausstellung über uns vorbereiten. Dieses ist zwar kein Jubiläum, aber wir sind sicherlich mit eines der ältesten Heimatvereine.

Unser Verein ist nach 1931 aus den beiden Verschönerungsgruppen links der Aue und rechts der Aue entstanden.

Die Gruppe von Bürgern links der Aue kümmerte sich um die Pflege des Springbrunnen und der Quelle.

Die Gruppe rechts der Aue um den Pfarrbusch (Pavillon, Klappermühle, Wege und Bänke). Diese beiden Gruppen gründeten gemeinsam den Heimatverein.

Die offenen Sonntage waren wieder insgesamt sehr gut besucht. Vor allem im August, das Shantychor-Treffen des Shantychor Nendorf bei uns in der Remise, war ein voller Erfolg. Am 21. August gibt der Shantychor wieder ein Konzert in der Remise.

Der Mühlentag mit Gottesdienst und Feuerwehrkapelle kam gut an.Eine Kindertanzgruppe und die Steyerberger Mühlentänzer bereicherten den schönen Nachmittag.

Am 2. Septembersonntag war wieder Denkmalstag mit Kartoffelfest. Kartoffelpuffer sind der Renner am Kartoffelfest.

Der plattdeutsche Nachmittag mit Kaffee und selbstgebackenen Torten war wieder ein Erfolg. Elenore Meyer und Karla Bordel trugen schöne plattdeutsche Geschichten und Dönekens vor.

Wir kommen nun zu den Veranstaltungen in der Mühle.

Die Veranstaltungen in der Mühle waren 2015 insgesamt gut besucht. Wir konnten ca. über 4000 Besucher in der Mühle begrüßen. Die offenen Sonntage waren wieder sehr gut gelaufen. Vor allem im August das Chanty-Chor-Treffen des Chantychor Nendorf war ein voller Erfolg.

Im Mai war eine Töpferei- und Handarbeitsausstellung. Der bekannte Waschtag war im Juli. Holzschnitzarbeiten wurden im September präsentiert. Hobbyflieger stellte sein Ultraleichtflugzeug im Oktober vor.

Nun kommen wir zu den Außenaktivitäten des Heimatvereins. Im März haben wir 4 neue Bänke gegen alte marode ausgetauscht.Andere Bänke wurden gereinigt und gestrichen.Der Aussichtsturm auf dem Januarsberg haben einige Heimatfreunde gestrichen. Alle weiteren wiederkehrenden Arbeiten im Pfarrbusch und im Orte wurden von ehrenamtlichen Mitgliedern erledigt. Ein scwieriges Projekt war der Neubau der Walter-Brümmer-Brücke im Pfarrbusch. Dank der Hilfe von einigen Fachleuten und Heimatfreunden ist die Brücke ein Schmuckstück geworden.

Herzlichen Dank allen Helferinnen, Helfern und Spendern.